Wiedemann – Kosho – Erkes – 25. Speyerer Gitarrensommer

Sonntag, 19. September 2021, 19 Uhr
Alter Stadtsaal Speyer

Der Jazz/Soulgitarrist und Sänger Kosho präsentiert zusammen mit dem klassischen Gitarristen Augustin Wiedemann und dem international renommierten Bratscher Johannes Erkes ein höchst ungewöhnliches und interessantes Programm. In “Songlines” trifft die Musik des Renaissance-Komponisten John Dowland (in eigens für dieses Trio geschriebenen Arrangements) auf Instrumentalversionen von Schubert-Liedern und Songs von Kosho. Das Trio hat dieses Programm bereits sehr erfolgreich auf internationalen Bühnen von Monaco bis Treviso präsentiert.

Michael „Kosho“ Koschorreck veröffentliche als Singer/Songwriter er bisher drei Soloalben, ist Gitarrist der “Söhne Mannheims“ und hat bei mehr als 140 Tonträgern, Film- und Theatermusiken mitgewirkt. Koschorreck ist seit 2003 Dozent an der Popakademie Baden-Württermberg in Mannheim und seit 2016 am Vorarlberger Landeskonservatorium.

Augustin Wiedemann ist Gewinner des 6. Internationalen Gitarrenwettbewerbes von Havanna/ Kuba. Er spielte bereits in den meisten europäischen Ländern sowie in Südkorea, USA und Nordafrika. Als Lehrer war er an so renommierten Instituten wie der Universität Mozarteum Salzburg und dem Royal College of Music Stockholm tätig. Bis jetzt veröffentlichte er 6 CDs von Barock bis Jazz bei Sony/BMG und wildner records. Seit 2011 u-terrichtet Augustin Wiedemann als Professor für Gitarre und Kammermusik am Vorarlberger Landeskonservatorium.

Johannes Erkes ist mit seiner Viola, die 1798 von Giuseppe Guadagnini gebaut wurde, sowohl als Solist als auch als Kammermusiker äußerst gefragt und spielte bereits in allen großen Konzertsälen in Europa, Südamerika und Japan. Erkes ist künstlerischer Leiter des Musikfestivals Festivo in Aschau.

Vorverkauf:
Alle Rheinpfalz-Vorverkaufsstellen
Spei’rer Buchladen 0 62 32/7 20 18
Tourist-Info Speyer 0 62 32/14 23 92, Reservix
Reservierung: 0 62 32 / 29 07 36, kulturing@web.de

Fotocredit: Jörg Steinmetz

Diesen Beitrag weitersagen