ABGESAGT: 4. Speyerer JazzFest

9. Mai 2015, 19 Uhr, Stadthalle Speyer

Gary Peacock Trio – feat. Marc Copland & Joey Baron
CD-Release-Tour
Gary Peacock, bass / Marc Copland, piano / Joey Baron, drums

Pommelhorse
Jazzrock aus der Schweiz
Lukas Roos, clarinets / Olivier Zurkirchen, rhodes / Gregor Lisser, drums / Jeremias Keller, bass / Joel Graf, saxes
www.pommelhorse.ch
www.facebook.com/pommelhorsetheband

Daniel Prandl
Piano Solo
www.danielprandl.de
www.facebook.com/danielprandl.pianist

Dort, wo in den vergangenen Jahren ein Kind geboren wurde, das mit leicht unsicheren Gehversuchen erste Schritte unternahm, geht nun sicheren Schrittes ein noch relativ junges Projekt namens „Speyerer JazzFest“ in die nächste Runde. An inhaltlichen und musikalischen Werten kaum zu überbieten, stellen gestandene Weltjazzgrößen wie das „Gary Peacock Trio“, die Schweizer Topformation „Pommelhorse“ als auch der in Mannheim beheimatete Jazzpianist Daniel Prandl, einer der neuen bedeutendsten Jazzpianisten, ihre neuesten Werke vor.

Gary Peacock Trio – feat. Marc Copland & Joey Baron

Gary Peacock TrioWho is who?! Auf der Geburtstags- und ECM-Release-Tour ihrer neuen CD gastieren Gary Peacock, Marc Copland und Joey Baron in Speyer. Ein wahres Exploid an aktueller Jazzgeschichte eröffnet sich an diesem Abend in ihrem gemeinsamen Musizieren und ihrer Versiertheit an den Instrumenten Bass, Piano und Drumset den Zuhörern. Regelmäßig musizierten und spielen die drei Musiker heute immer noch mit Legenden wie Keith Jarrett, Jack DeJohnette, Jan Garbarek, Ralph Towner, Michael Brecker, Dave Liebmann, Bill Evans, John Scofield, Tony Bennett, Al Jarreau, Jim Hall, Dizzy Gillespie, Art Pepper, John Abercrombie, Bill Frisell und vielen, vielen weiteren gestandenen Jazzgrößen. Allen dreien gemeinsam ist auch das Komponieren. Dadurch wird ihr Zusammenspiel von einer raumfüllenden Offenheit ihrer sehr persönlichen Jazzclassics geprägt. Ihre stete Kreativität und Spielfreude lässt die Musik zu detailreichen und verwobenen Kunstwerken werden. Unter dem Leader Gary Peacock am Bass wird dieser Abend zu einem geschichtsträchtigen Konzerterlebnis und einmaligen Jazzgenuss im Rhein-Neckar-Delta.

Pommelhorse

PommelhorseEin weiterer Höhepunkt an diesem Abend ist die Schweizer Formation „Pommelhorse“. Donghua Li hat 1996 das störrische „Pauschenpferd“ bezwungen und für die Schweiz Olympiagold gewonnen. Mit derselben Leichtigkeit schafft „Pommelhorse“ (engl. für Pauschenpferd) den Spagat zwischen Jazzimprovisation und kraftstrotzendem Rock. Vielleicht nicht immer so elegant wie der Olympiasieger, dafür mit mehr Spaß. Das Quintett rockt das Pferd, gibt ihm Zuckerbrot und Peitsche und, wenn es doch noch bockt, wird es mit roher Gewalt gebändigt. „Pommelhorse“ um den gewitzten Keyboarder Oliver Zurkirchen ist eine der originellsten, erfrischendsten Bands des aktuellen Schweizer Jazz.

Daniel Prandl

Daniel Prandl blogDaniel Prandl, gebürtig in Burghausen an der Salzach, studierte nach einer Zwischenstation in Regensburg in Mannheim Jazz-Klavier. Es folgte ein Stipendium an der Sibelius-Akademie in Helsinki. Prandl ist aus der hiesigen Jazzszene nicht mehr wegzudenken und kann bereits auf zwei sehr gelungene CD-Produktionen zurückgreifen. Er wird den Abend mit eigens für diesen Anlass geschriebenen Kompositionen eröffnen.

Tickets:
Vorverkauf: ab 43,00 € plus Gebühren, kulturing-Fördermitglieder: 40,00 €
Abendkasse: 48,00 €, kulturing-Fördermitglieder: 44,00 €, Rheinpfalz-Card-Inhaber: 46,00 €

Vorverkaufsstellen:
Reservix, Tourist-Info, Speier’er Buchladen

Reservierung:
kulturing e. V. 06232 / 290736

Veranstalter:
kulturing e. V., Rheinallee 3, 67346 Speyer
Tel. 0 62 32 – 29 07 36
kulturing@web.de

← Vorheriger Beitrag

Nächster Beitrag →

1 Kommentar

  1. Albert Herbel

    Zur Absage des „Jazz-Festes“ am 9. Mai 2015: ich suchte am Dienstag, 5.5.2015 die Ticketservicestelle der „Rheinpfalz“ in der Kutschergasse auf, um 2 Karten für das Konzert am Samstag, 9.5.15 zu kaufen. Nach einem Blick auf den dortigen Computer wurde mir von der Dame hinter dem Tresen mitgeteilt, dass das Konzert wohl ausverkauft wäre, jedenfalls konnten keine Informationen aufgezeigt (gefunden?) werden. Kein weiterer Kommentar erforderlich.

Kommentare sind geschlossen.